wohnbau 220 neu

fusion5

innogy logo 350x500

Logo Karstadt Sports neu 4C

magnethandel logo 500

Firebirds vs Hamburg, 20. Mai 2017

Fire Birds

Auch im ersten Heimspiel der Saison war den Firebirds leider kein Sieg beschieden. Im packenden Duell mit dem aus Hamburg angereisten deutschen Meister zeigten die Essener vor heimischer Kulisse jedoch erneut eine vielversprechende Leistung.

Wie auch schon die Partie in Leipzig begann das Spiel als Kräftemessen auf Augenhöhe. Weder Offensive noch Defensive beider Teams konnten sich als spürbar überlegen präsentieren. Sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung zeigten sich beide Mannschaften experimentierfreudig und variabel, konnten jedoch in den ersten Drives keine Punkte erzielen. Erst spät im ersten Viertel gelang es den Pioneers Snappers aus Hamburg direkt im Anschluss an eine Interception nahe der Endzone der Firebirds den ersten Touchdown zu erzielen; nach dem PAT stand es somit 0:7 aus Sicht der Essener. Zusätzlich motiviert vom plötzlichen Rückstand kam im zweiten Viertel dann auch die Offensive der Firebirds zunehmend ins Spiel. Nach einem langen Drive gelang Torsten Scholl, diesmal wieder auf der Position des Wide Receivers, mit einem Touchdown der Anschluss zum 6:7, ehe Mirko Mühlenbeck per PAT auf den Halbzeitstand von 7:7 erhöhte.

Bei diesem Stand bleibend und mit einigen taktischen Umstellungen auf beiden Seiten lieferten sich die Mannschaften im dritten Viertel einen ebenso spannenden wie punktlosen Schlagabtausch auf Augenhöhe. Wieder und wieder stoppte die Defensive der Firebirds die Hamburger, doch wie bereits im letzten Spiel gelang es der Offensive leider nicht, daraus dringend benötigtes Kapital zu schlagen. Dennoch blieben die Essener hoffnungsvoll, als es, weiterhin mit einem Spielstand von 7:7, in das letzte Viertel ging. Hier jedoch zeigten sich die Pioneers Snappers als das entscheidende Quäntchen wacher: mit einem weiten Pass in die Endzone schafften brachten sich die Gäste mit ihrem zweiten Touchdown erneut in Führung. Motiviert vom plötzlichen Rückstand schaffte es auch die Offensive der Firebirds wieder in die gegnerische Hälfte, wurde dort jedoch von den entschlossener scheinenden Gästen gestoppt. Eine weitere Interception nahe der Essener Endzone und der daran anschließende Touchdown samt PAT besiegelten schließlich den 7:21 Endstand und damit die zweite Niederlage im zweiten Interconference-Spiel der noch jungen Saison.

Für die Firebirds heißt es nun zurück zum Training. Vor den anstehenden Conference-Spielen gegen Braunschweig und Hildesheim gilt es noch einige Stellschrauben zu justieren, um hoffentlich den ersten Sieg einzufahren.

Punkte:
Mühlenbeck, Mirko (1, PAT)
Scholl, Torsten (6, Touchdown)

Nächstes Spiel:
11.06.2017 @ Lions Flag Team Braunschweig

Drucken E-Mail

enderling

ohagen 610x136

loewe 220 neu

docasports 220

Gelenk- und Sportklinik Rhein/Ruhr