wohnbau 220 neu

fusion5

innogy logo 350x500

Logo Karstadt Sports neu 4C

magnethandel logo 500

U13 - News

Gameday gegen die Panther aus Düsseldorf

Nach dem erfolgreichen Scrimmage mit den Panthers, ging es nun erneut nach Düsseldorf.

Die Wetteraussichten waren mies und so wurde auch die Taktik auf ein eher „balltragendes“ anstatt „ballwerfendes“ Spiel ausgelegt. Die Jungs machten sich warm, die Eltern bauten auf und tauschten sich aus und jeder war hochmotivert.

Leider began das Match wie die zwei vorherigen. Sowohl Offense als Defense waren in den ersten zwei Quartern einfach nicht zu 100 Prozent bei der Sache. Natürlich gaben sie sich jede Mühe, doch schon nach kürzester Zeit mussten zwei Touchdowns und eine 2-Point Conversion hingenommen werden. Es gelang uns leider bis dahin nicht den Panthern die Krallen zu stutzen.

In dem zweiten Quarter wurde auf unserer Seite wieder kräftig gewechselt, jedoch zeigte dies immer noch keine Wirkung. Ganze drei weitere Touchdowns und zwei 2-Point Conversions konnten die Panther gutschreiben.

Die Halbzeit wurde vom Coachteam, genutzt um die Spieler persönlich anzusprechen und die Spieler erneut zu motivieren. Jedoch sah man den Jungs schon an, dass sie hochmotiviert waren und sich nicht so abfertigen lassen wollten.

Gestärkt durch Obst und Getränke ging es erneut aufs Feld. Es wurde verbissen um jeden Yard gekämpft und das mit Erfolg. Sowohl in dem dritten Quarter als auch im letzten Quarter gelang den Panthers kein nennenswerter Raumgewinn und die Leistung unserer Cardinals konnte durch einen Touchdown von Elijah Sarfo gekrönt werden.

Das dritte Spiel, wieder eine Niederlage und auch wenn ich Gefahr laufe mich zu wiederholen… der Teamgeist unserer Jungs ist der Hammer! Jeder stand für den anderen ein, es wurde angefeuert, motiviert und einfach nicht aufgegeben. Die zweite Hälfte ging komplett verdient an uns. Die Einstellung zeigt deutlich,welches Potenzial, in den zum Teil noch sehr unerfahren jungen Cardinals steckt.

Keep on! Never quit!

 

Fotos: Oktay Yaldiz

Drucken E-Mail

Gameday gegen die Gamecocks aus Bonn

Moment, 10Uhr? Ja, richtig! GAMEDAY und das zu Hause! Neben den üblichen 2 Stunden die man vor Spielbegin anwesend ist, damit die Kids sich umziehen und warm machen können, die Refrees den Platz, Spielerpässe und Co. kontrollieren können, müssen die Eltern etwas früher ran.

Der Platz wird gekreidet für die passenden Markierungen, Zelte und Bänke werden aufgebaut. Auf der Tribüne wird frisch gebackener Kuchen ausgepackt und an diesem Tag gab es neben Kaffee und Erfrischungsgetränken auch noch Hotdogs und Waffeln für die Zuschauer und Kinder.

Und es war heiß! Wir sind zwar noch im Vorsommer, aber es war echt heiß!

 

Aber kommen wir zum Spiel:

Nach einem schnellen Touchdown durch Cihan Yaldiz und einer erfolgreichen 2-Point Conversion konnten unsere Jungs für das erste Quarter die Führung übernehmen, auch wenn die Bonner Jungs schnell durch einen TD auf 8:6 verkürzten.

Im zweiten Quarter ließen unsere Jungs Nerven. Nach zwei erfolgreichen Tochdowns und einer 2-Point Conversion durch Bonn rissen die Bonner die Führung mit 8:20 ansich.

Das dritte Quarter began leider wieder mit einem Touchdown für Bonn. Bedingt durch weitere Fumbles mussten sie einen weiteren TD hinnehmen. Aber zu keinem Zeitpunkt haben sich unsere Jungs geschlagen gegeben und kämpften um jeden Yard. Die Mühen wurden teilweise belohnt und Cihan konnte seinen zweiten TD erzielen.

Letztes Quarter und die Bonner erreichten ein weiteres Mal unsere Endzone. Dem nicht genug mussten wir eine weitere 2-Point Conversion hinnehmen und die Tafel zeigte mittlerweile einen Stand von 14:40 für die Gamecocks an. Unbeeindruckt vom Spielstand kämpften die Jungs tapfer weiter, doch es war zu diesem Zeitpunkt kein durchkommen für uns. Leider mussten wir einen weiteren Touchdown hinnehmen, die 2-Point Conversion konnte aber durch Daniel Mielke mit einem schönen Tackle verhindert werden.

Tja, somit musste auch die zweite Niederlage hingenommen werden. Wenn wir aber ehrlich sind, ist es zwar eine Niederlage auf dem Papier, aber unsere Jungs haben wieder einiges an Erfahrung auf dem Gridiron sammeln können. Besonders hervorzuheben ist wieder der Teamgeist, denn es wurde gekämpft und untereinander motiviert bis zum letzten Pfiff des Refs.

 

Fotos: Oktay Yaldiz

Drucken E-Mail

Gameday gegen das Wolfpack aus Mönchengladbach

Es ist soweit, das Gridiron hat gerufen und sowohl die Wölfe als auch die Cardinals haben den Ruf mit Wonne vernommen und sind ihm gefolgt.

Für das Wolfpack war es schon das zweite Spiel, für unsere Cardinals jedoch das erste Spiel und für einige sogar das allererste Spiel überhaupt. Die Aufregung war den Kinder, als auch den Eltern und Coaches anzumerken.

Leider auch auf dem Platz! Im ersten Quarter wurden unsere Jungs regelrecht überrascht von dem, was da auf sie zukam. Sowohl Offense als auch Defense hatten Ihre Probleme und so lagen wir ziemlich schnell im Hintertreffen.

Das zweite Quarter verlief ähnlich und die Halbzeit war bitter nötig. Die Coaches motivierten die Jungs noch mal ordentlich und so wurde es noch einmal richtig knapp! Unsere Jungs kämpften sich tapfer zurück, die Offense machten Ihre Yards und die Defense verhinderte selbiges für das Wolfpack.

So kam es zu einem Endstand von 16:14 für das Wolfpack. Auch wenn sich unsere Jungs geschlagen geben mussten, muss man sie wirklich für den Willen im 3. und 4. Quarter loben! Es wurde gekämpft und gekämpft, theoretisch waren sogar 2 weitere Touchdowns erzielt, die aber wegen Fouls nicht gegeben worden sind.

Apropos Lob, das geht auch an die Organisation und Helfer des Wolfpacks. Es gab leckere Burger, warmen Kaffee, Cheerleader und einen super Stadionsprecher , der das ganze Geschehen astrein kommentiert hat!!

Drucken E-Mail

Feiertag = Trainingstag

Christi Himmelfahrt, Feiertag in NRW. Ausschlafen, gemütliches Schlafanzug-Frühstück im Bett…

… nicht bei der u13 der Assindia Cardinals!

Nach der ersten knappen Niederlage gegen das Wolfpack aus Mönchengladbach, wurde der freie Tag genutzt und das gesamte Team + Eltern trafen sich im Kaiserpark um zu trainieren.

Die Eltern organisierten gleichzeitig eine wahre Masse an Grillgut, Salaten, Dips, Brot, Getränke und Co. Immer wieder toll zu sehen, wie alle mit anpacken und jeder etwas mitbringt und schnell ein großes Buffet zusammen gestellt wurde.

Während die Kids mit den Trainern ihre Übungen durchführten, lernten sich die Eltern noch besser kennen. Nachdem gefachsimpelt wurde, griffen sich die Männer, inspiriert durch den Tatendrang der Jugend, den Ball und machten selber einige Wurfübungen. 

Nach dem das offizielle Training abgeschlossen wurde, war aber noch lange nicht Ende. Die Kids machten sich auch über das Buffet her und kurze Zeit später standen sie schon wieder auf der Wiese und spielten mit dem Ball, tobten herum, was schließlich in einer Wasserschlacht endete, wo auch der ein oder andere Coach nicht trocken blieb.

Dank tollem Wetter und dem Einsatz aller Beteiligten, wieder ein toller Tag auch in Hinsicht auf die Teambildung.

 

Fotos: Oktay Yaldiz

Drucken E-Mail

Scrimmage mit den Samtpfoten aus Düsseldorf

Scrimmage bei den Panthers aus Düsseldorf. Ein Scrimmage ist sozusagen ein Testspiel bei dem beide Coaches ihre Stärken und Schwächen ausloten können und das unter sehr realen Bedingungen.

Es war aber auch eine super Gelegenheit für die Neuen im Bunde auf Tuchfühlung zugehen. Dies galt sowohl für die neuen Kids, als auch für deren Eltern, die sich so etwas besser kennenlernen konnten. 

Die Kinder übten sich also in den ersten Tackles, ein Unterschied zu den Trainingsbedingungen gegen die eigenen Mannschaftskamaraden. Training und Aufwärmübungen wurden von allen Coaches und Spielern gemeinsam und in gemischten Gruppen durchgeführt. So gab es einen harmonischen Ablauf und einen Einblick in die Übungen der Gegenseite.

Das Wetter spielte gut mit und Dank der Panther stand auch eine warme Mahlzeit auf dem Programm!

Vielen Dank für den netten Empfang und den gelungenen Tag, mit viel Erfahrungsgewinn für alle Beteiligten.

 

Drucken E-Mail

enderling

ohagen 610x136

loewe 220 neu

docasports 220

Gelenk- und Sportklinik Rhein/Ruhr