wohnbau 220 neu

fusion5

innogy logo 350x500

Logo Karstadt Sports neu 4C

magnethandel logo 500

U13 - News

BIG KIDS gesucht!

Dicke Kinder sind schwerer zu kidnappen“

Das ist nur einer von tausenden blöden Sprüchen, die sich übergewichtige Kids oder deren Eltern anhören müssen. Übergewichtige Kids haben es gerade in vielen verschiedenen Sportarten nicht leicht. Wer möchte schon immer als letzter ins Team gewählt werden, sich blöde Sprüche anhören und die Lust am Sport gänzlich verlieren?

American Football ist DIE Ausnahme. Beim Football kommt es nicht nur auf Größe und Gewicht an, sondern hier können gerade die ‚Big Kids‘ sportliche Erfolge feiern, ohne ausgegrenzt oder gehänselt zu werden und vor allem das Gefühl erleben, gebraucht zu werden und Respekt für ihre Leistung zu bekommen.

„Big Kids haben beim Football eine besondere und unverzichtbare Rolle. Sie stehen bei uns nicht am Rand, sondern im Fokus und ernten Respekt für ihre sportliche Leistung und ihre tragende Position“, sagt Headcoach der U13 Chris König.

Neuss vs AC

Für die ‚Big Kids‘ gibt es Positionen und Aufgaben, die von anderen Spielern mit schmaler Statur nicht bewältigt werden können. Ohne die ‚Big Kids‘ haben zum Beispiel unsere Quarterbacks kaum eine Chance den Spielzug durchzuführen. Natürlich zählt nicht nur der Körperbau, sondern auch Teamgeist, Begeisterung für den Sport und selbstredend auch Spaß.

"Football ist cooler, als andere Sportarten, da starke Jungs hier nicht ausgeschlossen werden und mittendrin statt nur dabei sind. Mobbing gibt es bei uns nicht!“, sagt Janne Bähnsch (u16)

Und recht hat er. Ein gepflegter Handschlag zwischen den Spielern ist fast schon ein Muss. Das Anfeuern der anderen Spieler, egal wie schnell oder langsam diese sind, ganz genauso. Zusammenhalt und gegenseitige Motivation ist eine Selbstverständlichkeit.

"Mein Kind berichtete nach dem ersten Probetraining, dass die anderen Kids ihn schon bei seinem Namen angesprochen haben. Einen Umstand, den wir beim Fussball nicht so schnell erreicht haben. Nach kurzer Zeit bemerkten wir ebenfalls einen großen Selbstvertrauensschub und die gewonnene Lust am Sport. Neue Kumpels gab es für ihn obendrauf!“, Zitat Elternteil (u13).

Du möchtest Dich sportlich betätigen? Teil eines coolen Teams sein? Eine wichtige Position einnehmen? Respekt für Deine sportliche Leistung bekommen?

Dann trau Dich und ab zum Probetraining! Bei uns wird niemand ins kalte Wasser geschmissen. Unsere Coaches und die Staff-Teams stehen euch beim Training jederzeit gern und helfend zur Seite und unsere Spieler freuen sich immer über neue Kids, egal welchen Alters, Größe oder Gewichtsklasse!

Kontaktdaten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Fotos: Oktay Yaldiz

Drucken E-Mail

Gameday gegen die Legionäre aus Neuss

Die Zeiten stehen auf Sturm! Na gut, es ist nur der Wetterbericht, der auf Sturm stand, denn das ganze Spiel verlief sehr fair.

Alles began natürlich wieder mit dem Aufbau auf dem Spielfeld, dem Schnibbeln des Obstes, dem Wasser holen und natürlich der Getränke und Speisen für die Zuschauer.

Doch auch wenn allmählich eine gewisse Routine eintritt, lag heute etwas in der Luft. Nein, nicht das Gewitter! Das Wetter blieb trocken, genug davon. Ich persönlich denke, es war der Wille dieses Spiel unbedingt zu gewinnen. Auch wenn man die Motivation schon in den letzten Spielen sichtlich spüren und sehen konnte, wirkte unsere Jungs schon beim Betreten des Platzes sehr konzentiert.

Nach dem Wiegen und der Prüfung der Spielerpässe rannten die Jungs mit hocherhobener Fahne auf den Platz. Geschlossen gab es den Cointoss und es ging los.

Ohje, nach kürzester Zeit konnten die Neuss Legions einen Touchdown erzielen. Doch geirrt und die Unkonzentriertheit zu Begin geht wieder los? Könnte man nun denken, war aber nicht so! Die Jungs drehten auf, versaute der Legion einige Firstdowns und konnten sich Yards erspielen. Dann war es Ben Berges, der das Ei in die Endzone der Neusser trug. Jubel im Stadion und auf dem Platz. Es wurde noch mal klar, heute ist mehr drin!

Im zweiten Quarter gaben sich beide Teams kein Geschenk. Punt hier, Punt da, First down hier, First down da… keiner der beiden konnte scoren und es wurde richtig spannend.

Nachdem Start des dritten Quarters schafften die Legions einen weiteren Touchdown und konnten die Führung auf ein 6:12 ausbauen, wobei unsere Jungs eine weitere Conversion zu verhindern wussten.

Letztes Viertel und es war spannend, aber sowat von!  Touchdown durch Daniel Mielke, 2-Point Conversion ebenfalls durch Daniel und Rums 14:12 Führung für unsere Cardinals! Aber auch Neuss kämpfte verbittert weiter und konnte so einen weiteren Touchdown + 2 weitere Punkte für eine erfolgreiche Conversion einheimsen. Es wurde alles versucht um das Ergebnis zudrehen, doch leider kam auch das Pech einwenig dazwischen.

Es war echt ein super Spiel, und ich finde es wirklich faszinierend, wie man bei vielen Spielern eine stetigte Steigerung von Spiel zu Spiel erleben kann. Es sind viele Kleinigkeiten, die ein Gesamtes ergeben. Sei es der Defense-Spieler, der sich vorher nicht richtig traute voll zu tackeln, oder ein anderer, der nicht mehr auf die Fakes hereinfällt und immer besser die Spielzüge der Gegner lesen kann. Genauso wie die Offense, die nun von mehreren anspielbaren Personen profitiert oder der OL, die ihren QB noch effektiver schützt. Alle Veränderungen kann ich hier gar nicht aufzählen, am Besten selber vorbei schauen und sich ein Bild machen. Ich kann nur versprechen, es lohnt sich und ist ein wundervoller Anblick, wie die Spieler nach und nach, Stück für Stück ansich arbeiten und somit persönliche und teammässige Erfolge erleben können.

Keep on! Never quit!

Fotos: Oktay Yaldiz

Drucken E-Mail

Gameday gegen die Panther aus Düsseldorf

Nach dem erfolgreichen Scrimmage mit den Panthers, ging es nun erneut nach Düsseldorf.

Die Wetteraussichten waren mies und so wurde auch die Taktik auf ein eher „balltragendes“ anstatt „ballwerfendes“ Spiel ausgelegt. Die Jungs machten sich warm, die Eltern bauten auf und tauschten sich aus und jeder war hochmotivert.

Leider began das Match wie die zwei vorherigen. Sowohl Offense als Defense waren in den ersten zwei Quartern einfach nicht zu 100 Prozent bei der Sache. Natürlich gaben sie sich jede Mühe, doch schon nach kürzester Zeit mussten zwei Touchdowns und eine 2-Point Conversion hingenommen werden. Es gelang uns leider bis dahin nicht den Panthern die Krallen zu stutzen.

In dem zweiten Quarter wurde auf unserer Seite wieder kräftig gewechselt, jedoch zeigte dies immer noch keine Wirkung. Ganze drei weitere Touchdowns und zwei 2-Point Conversions konnten die Panther gutschreiben.

Die Halbzeit wurde vom Coachteam, genutzt um die Spieler persönlich anzusprechen und die Spieler erneut zu motivieren. Jedoch sah man den Jungs schon an, dass sie hochmotiviert waren und sich nicht so abfertigen lassen wollten.

Gestärkt durch Obst und Getränke ging es erneut aufs Feld. Es wurde verbissen um jeden Yard gekämpft und das mit Erfolg. Sowohl in dem dritten Quarter als auch im letzten Quarter gelang den Panthers kein nennenswerter Raumgewinn und die Leistung unserer Cardinals konnte durch einen Touchdown von Elijah Sarfo gekrönt werden.

Das dritte Spiel, wieder eine Niederlage und auch wenn ich Gefahr laufe mich zu wiederholen… der Teamgeist unserer Jungs ist der Hammer! Jeder stand für den anderen ein, es wurde angefeuert, motiviert und einfach nicht aufgegeben. Die zweite Hälfte ging komplett verdient an uns. Die Einstellung zeigt deutlich,welches Potenzial, in den zum Teil noch sehr unerfahren jungen Cardinals steckt.

Keep on! Never quit!

 

Fotos: Oktay Yaldiz

Drucken E-Mail

Feiertag bleibt Trainingstag

Auch Fronleichnam steht wieder ganz im Zeichen von einem Auswärtstraining im Kaiserpark.

So ging es diesmal direkt in der Frühe raus und das Wetter spielte wieder mit, gerade angekommen zeigte sich auch die Sonne und spendete uns ein paar Strahlen.

Während die Kinder trainierten, breiteten die Eltern ihre Decken und Stühle aus und machten es sich gemütlich. Da fehlte aber noch etwas…

…ein ordentliches Frühstück.  Wie vorher abgesprochen, wurden zig Brötchen, Wurst, Käse, Getränke und Obst aufgestellt. Dank Dominik gab es sogar vor Ort frisch zubereitetes Rührei!

Beide Seiten waren somit zufrieden und es wurde wieder ein gelungener Tag! Danke an Alle!

Drucken E-Mail

Gameday gegen die Gamecocks aus Bonn

Moment, 10Uhr? Ja, richtig! GAMEDAY und das zu Hause! Neben den üblichen 2 Stunden die man vor Spielbegin anwesend ist, damit die Kids sich umziehen und warm machen können, die Refrees den Platz, Spielerpässe und Co. kontrollieren können, müssen die Eltern etwas früher ran.

Der Platz wird gekreidet für die passenden Markierungen, Zelte und Bänke werden aufgebaut. Auf der Tribüne wird frisch gebackener Kuchen ausgepackt und an diesem Tag gab es neben Kaffee und Erfrischungsgetränken auch noch Hotdogs und Waffeln für die Zuschauer und Kinder.

Und es war heiß! Wir sind zwar noch im Vorsommer, aber es war echt heiß!

 

Aber kommen wir zum Spiel:

Nach einem schnellen Touchdown durch Cihan Yaldiz und einer erfolgreichen 2-Point Conversion konnten unsere Jungs für das erste Quarter die Führung übernehmen, auch wenn die Bonner Jungs schnell durch einen TD auf 8:6 verkürzten.

Im zweiten Quarter ließen unsere Jungs Nerven. Nach zwei erfolgreichen Tochdowns und einer 2-Point Conversion durch Bonn rissen die Bonner die Führung mit 8:20 ansich.

Das dritte Quarter began leider wieder mit einem Touchdown für Bonn. Bedingt durch weitere Fumbles mussten sie einen weiteren TD hinnehmen. Aber zu keinem Zeitpunkt haben sich unsere Jungs geschlagen gegeben und kämpften um jeden Yard. Die Mühen wurden teilweise belohnt und Cihan konnte seinen zweiten TD erzielen.

Letztes Quarter und die Bonner erreichten ein weiteres Mal unsere Endzone. Dem nicht genug mussten wir eine weitere 2-Point Conversion hinnehmen und die Tafel zeigte mittlerweile einen Stand von 14:40 für die Gamecocks an. Unbeeindruckt vom Spielstand kämpften die Jungs tapfer weiter, doch es war zu diesem Zeitpunkt kein durchkommen für uns. Leider mussten wir einen weiteren Touchdown hinnehmen, die 2-Point Conversion konnte aber durch Daniel Mielke mit einem schönen Tackle verhindert werden.

Tja, somit musste auch die zweite Niederlage hingenommen werden. Wenn wir aber ehrlich sind, ist es zwar eine Niederlage auf dem Papier, aber unsere Jungs haben wieder einiges an Erfahrung auf dem Gridiron sammeln können. Besonders hervorzuheben ist wieder der Teamgeist, denn es wurde gekämpft und untereinander motiviert bis zum letzten Pfiff des Refs.

 

Fotos: Oktay Yaldiz

Drucken E-Mail

enderling

ohagen 610x136

loewe 220 neu

docasports 220

Gelenk- und Sportklinik Rhein/Ruhr