wohnbau 220 neu

fusion5

innogy logo 350x500

Logo Karstadt Sports neu 4C

magnethandel logo 500

U19 - News

Assindia Cardinals U19 – Abschied von zwei starken Typen

Gestern war es dann soweit, Jake Hughes und Tanner Melson haben sich mit ihrer letzten Trainingseinheit beim Team U19 der Assindia Cardinals verabschiedet.

                                          17gfl2 16 hughes         17gfl2 06 melson

Nachdem die beiden die Season mit den MiB in Langenfeld beendet hatten, hieß es auch gestern „good bye“ beim Team zu sagen, wo sie während ihres Engagement in Essen die Coaches der U19 als Assists, bei fast jeder Trainingseinheit unterstützt hatten.

Ein wenig Wehmut war beiden anzumerken, der mit dem nahenden Ende der Trainingseinheit Stück für Stück größer wurde. So kam es auch nicht von ungefähr, dass die beiden als letzte das Trainingsgelände verliessen und noch einmal das im Fluchtlicht liegende leere Stadion Am Hallo mit ihren Handys als Erinnerung festhielten.

Für beide heißt es nun, ab in den Flieger und nach Hause zu ihren Familien, wo sie schon sehnsüchtig erwartet werden.

Thanks Jake & Tanner you were a part of us. Good journey and we hope you will remember years ago to your time by Assindia Cardinals Essen with us!

Team U19

Abschied

Drucken E-Mail

Assindia Cardinals U19 - Extrem BubbleBall Championship

 

Am vergangenem Mittwoch hieß es für das Team U19 sowie dem Coach Staff, Helm, Pad und Taktikboard gegen gut gepolsterte BubbleBalls zu tauschen. Eine außergewöhnliche Trainingseinheit vor den Sommerferien, so ganz nach dem Geschmack aller Beteiligten.
DSC 0001

 

Eigentlich wäre der „Rundball“ auf dem Spielfeld nicht nötig gewesen, aber das nur am Rande. Letztendlich sorgte das für unsere Footballer ungewöhnliche Spielgerät dafür, dass am Ende des Turniers auch ein Sieger festgestellt werden konnte.
DSC 0077 DSC 0102  

Die Jungs auf dem Feld kennen sich normalerweise mit den Regeln der Schwerkraft beim Tacklen aus, aber das man innerhalb der BubbleBalls auch in die unmöglichsten Richtungen katapultiert werden kann, war anfangs für alle etwas gewöhnungsbedürftig.

DSC 0179

Der anfänglichen minimalen Zurückhaltung, folgten dann aber intensive schweißtreibende Zweikämpfe mit teils spektakulären „Stunts“, sehr zum Wohlgefallen der Anwesenden Zuschauer aus der Elternschaft und dem gesamten Team an der Bande.
DSC 0207  DSC 0243  DSC 0294

Jeder der Juniorenspieler war besonders heiß auf die Matches gegen die eigenen Coaches, die sich sogar mit zwei „Importspielern“ verstärkt hatten. Das führte natürlich wohl auch dazu, dass das Team Coaches am Ende im Finale stand. Ob hier eine Regelwidrigkeit aufgrund Nichtkennzeichnung mit dem obligatorischem "A" vorlag, konnte nicht eindeutig geklärt werden.

Nach gut 2 Stunden war jedoch die Luft raus, nein nicht aus den Bubbles, sondern beim Team Coaches und somit unterlagen diese im Finale knapp mit 3:4 gegen eines der Juniorenteams, die sich ebenfalls bis ins Finale gebubbelt hatten. Die Sieger dürfen sich auf ein leckeres und ausgiebiges Burger Essen freuen!

Abschließendes Fazit dieser Veranstaltung, eine schweißtreibende Trainingseinheit, die super Stimmung und sehr viel Spaß in das gesamte Team gebracht hat.

An dieser Stelle ein dickes Lob an die Ideengeber und Organisatoren dieser Teambuilding Aktion, die sehr erfolgreich war.

DSC 0332

 


Hier geht es zur Fotogalerie mit weiteren Bildern!

Drucken E-Mail

Assindia Cardinals U19 – Jets dominieren das Geschehen auf dem Platz

Zum zweiten Heimspiel der Season empfing das Team um HC Frece, den Tabellenführer aus Troisdorf an der BSA Bäuminghausstrasse.

Das dies kein Spiel auf Augenhöhe werden würde, war von vornherein klar. Das zeigte auch die deutliche Niederlage (00:56). Die Cardinals waren in diesem Spiel eindeutig das schwächere Team.

Gleich im ersten Drive, nach dem KickOff der Cardinals, zeigten die Jets von der eigenen 22yd nach dem Return, wo es lang gehen sollte. Mit einem langen Pass und Lauf an die 28yd der Cardinals waren die Jets bereits nach 2 Minuten kurz vor der Endzone und so hieß es bereits nach knapp 3 Minuten 00:07.
0001

Danach erfolgte ein Penalty Festival gegen die Cardinals Offense, die dann von der eigenen 4yd Line Punten mussten. Von der 41yd Line ließen die Jets mit einem antrittsstarken Laufspiel der Defense der Essener nicht den Hauch einer Chance und es Stand 00:13.
0003

Die Referees, machten mit den Cardinals da weiter, wo sie im ersten Drive aufgehört hatten. Gleich 4 Penaltys hintereinander und die Offense war wieder an der eigenen Goalline. Nach einer Interception schraubten die Jets das Ergebnis auf 00:20 nach oben.

Die Jets Defense erzwang einen Safety (00:22), nachdem die Cardinals durch weitere Strafen wieder kurz vor der eigenen Goalline stand. Bis zu diesem Zeitpunkte wurde keine einzige Strafe gegen die Jets verhängt…

Im 2 Quarter mit dem ersten Spielzug erhöhten die Troisdorfer auf 00:28. Der Offense gelange es nicht aus der eigenen Hälfte zu kommen und durch einen Fumble schraubten die Jets das Ergebnis auf 00:35 weiter nach oben.
0002

Mit gelungenen Pass Spielzügen und eindrucksvollem Laufspiel, erhöhten die Troisdorfer noch vor der Pause auf den Halbzeitstand von 00:42.

Nach der Pause lief die Uhr aufgrund der Mercy Rule durch und die Troisdorfer konnten noch weiter Punkten. Mit 2 weiteren Touchdowns und PAT´s hieß es am Ende dann 00:56. Die Cardinals versuchten bis zum Schluss noch Punkte auf das Scoreboard zu bekommen, jedoch ließ die Defense der Jets nichts mehr in diesem Spiel zu.
0004

Bitter an diesem Tag war nicht nur die Niederlage für die Essener. Der Starting QB Martin Chromik verletzte sich am gerade genesenem Knie und wird wohl voraussichtlich diese Season nicht mehr zur Verfügung stehen.

Dem Troisdorfer Spieler der sich während des Spiels verletzte und ins Krankenhaus musste, wünschen wir an dieser Stelle ebenfalls schnelle Genesung.

Fazit, die Troisdorfer werden sehr wahrscheinlich im nächsten Jahr in der GFLJ mit dieser Verfassung mehr als ein Wörtchen mitreden können.

Fotos © Oliver Jungnitsch

 

Drucken E-Mail

enderling

ohagen 610x136

loewe 220 neu

docasports 220

Gelenk- und Sportklinik Rhein/Ruhr