wohnbau 220 neu

fusion5

innogy logo 350x500

Logo Karstadt Sports neu 4C

magnethandel logo 500

U16 Bonn war keine Reise wert

 

Im Verfolgerduell in der U 16 NRW-Oberliga konnten die bis dato drittplazierten Assindia Cardinals herzlich wenig ausrichten, verloren 30:8 und tauschten nach Beendigung des Spiels den Tabellenplatz mit ihrem Gegner, den Bonn Gamecocks.

Aufgrund zahlreicher verhinderter Spieler (Verletzungen, Spielsperre, Ramadan, Klassenfahrt) standen Headcoach Andreas Döhring 15 Akteure (darunter viele Starter) nicht zur Verfügung, so dass manche Positionen von reinen Anfängern bekleidet werden mussten. Das merkte man dem immer noch 38 Spieler großen Kader im ersten Quarter noch nicht an – nach der second half option (Ballbesitz in der 2. Spielhälfte) der Gastgeber bewegte die Offense der Cardinals den Ball ruhig und stetig mit gelungenem Laufspiel ihrer angeschlagen ins Spiel gegangenen Runningbacks Luis Döhring und Noel Licht und nahm so viel Zeit von der Uhr. Lediglich die altbekannten und im Verlauf des Spiels immer häufiger auftretenden Flüchtigkeitsfehler bereiteten manch gelungenem Drive schon in der Hälfte der Gamecocks ein Ende.

Hatte die Defense der Gäste bislang gut gehalten, musste sie nun des öfteren durch Fehler der eigenen Offense in der eigenen red zone beginnen, was zu Folge hatte, dass die Bonner innerhalb weniger Minuten auf 10:0 zur Pause wegziehen konnten.AVvsBGC TD

Im dritten Quarter versuchte Offense Coordinator Thomas „Toni“ Wolff alles – mit einer neuen Formation und Lars Sell als Quarterback für den guten Ben Berges griffen die Cardinals noch einmal an, machten aber weiterhin zu viele Fehler und mussten zwei weitere Touchdowns zum zwischenzeitlichen 0:23-Rückstand hinnehmen. Erst eine weitere Umstellung im vierten Quarter, in dem sich Luis Döhring und Noel Licht als Quarterbacks abwechselten, zeigte dann phasenweise das Potential der Cardinals, das diese aber viel zu spät abrufen konnten – mit zwei Spielzügen überbrückte man – beginnend von der eigenen 20-Yard-Linie – das komplette Spielfeld und konnte zum 23:8 verkürzen. Nach einem weiteren Touchdown der Gastgeber musste man sich letztendlich mit 30:8 geschlagen geben.

Headcoach Andreas Döhring nach dem Spiel: „Positiv war, dass sich niemand aufgegeben hat und gekämpft wurde bis zum Schluss. Unser altes Manko, die individuellen Fehler, war dann daran schuld, dass wir hier unter Wert geschlagen wurden und das Ergebnis zwei Touchdowns zu hoch ausgefallen ist.“

Am 17. Juni geht es dann weiter mit der Begegnung bei den Cologne Falcons, in der er bereits gilt, nicht den Anschluss nach oben zu verlieren.

 

Bonn Gamecocks U 16 - Assindia Cardinals 30:08 (0:0, 10:0, 13:0, 7:8)

06:00 3-yds.-Lauf
07:00 PAT
10:00 Fieldgoal
17:00
23:00
23:06 Noel Licht, 70-yds.-Lauf
23:08 Luis Döhring, Conversion
29:08
30:08 PAT

Tags: Assindia Cardinals, U16, Bonn, Gamecocks, American Football

Drucken E-Mail

enderling

ohagen 610x136

loewe 220 neu

docasports 220

Gelenk- und Sportklinik Rhein/Ruhr