wohnbau 220 neu

fusion5

innogy logo 350x500

Logo Karstadt Sports neu 4C

magnethandel logo 500

  • Home

Cheer - News

Eine Runde Dankeschön

Erfolgreich und zufrieden kehrten sie aus Orlando zurück. Die Cardinals Cheerleader haben aber nicht vergessen, dass ihnen die Teilnahme an der Meisterschaft nicht zuletzt erst durch die Unterstützung einiger Partner des Essener Football-Vereins möglich wurde.

Mit dem Cardinals-Bus ging es deswegen auf eine kleine Danksagungstour: von der Gelenk- und Sportklinik Rhein-Ruhr am Flughafen Mülheim über Ohagen Reisen in Altenessen zur Physiotherapiepraxis FUSION5 im Kennedytower. Für den Trip zur Leonardo Hotel Gruppe mit Sitz in Berlin reichte der Tankinhalt nicht mehr, so dass das Präsent für einen weiteren wichtigen Partner der Aktion „Destination: Orlando“ auf anderem Weg zugestellt wird.

180328 acarrows danke 1001180328 acarrows danke 1004180328 acarrows danke 1009

Drucken E-Mail

Die AC Arrows sind erfolgreich zurück

180306 ACArrows POST 1009 1200Erschöpft, müde, aber überglücklich kehrte am Dienstagmorgen das Group-Stunt-Team der Assindia Cardinals Cheerleader aus Florida zurück. Zweimal waren die Damen in der großen ESPN-Arena in Disney World in Orlando auf der Matte, um ihre Performance zu zeigen. Am Samstag erreichten sie 88 von 100 Punkten und am Sonntag 93 von 100 Punkten. Besonders die Darbietung am Sonntag gelang fehlerfrei, so dass sie von der Jury den "Zero Hero" Button erhielten - d. h. kein Punktabzug in der Darbietung. Dass es am Ende "nur" zum 3. Platz reichte, lag an der Konkurrenz, die einige schwierigere und somit riskantere Elemente in ihrem Programm hatten. In den Proben hatten die Konkurrenzteams noch gepatzt, doch beim Wettbewerb zeigten sie ein fehlerfreies Programm. "Die vor uns platzierten Teams sind ein höheres Risiko gegangen und wurden dafür belohnt. Wir sind trotzdem hoch zufrieden und stolz auf unsere Leistung", so die Trainerin Annika Kirch. "Insbesondere die hochprofessionelle Veranstaltung und die absolut klare und offen nachvollziehbare Punktevergabe war beeindruckend. Direkt nach der Darbietung gab es für uns Videomitschnitte, die die Sequenzen für die Punktevergabe aufzeigten. Im Bewertungsbogen wurde sehr detailliert dokumentiert, was nicht so gut war, aber auch, was der Jury gut gefallen hat."

Jede Teilnehmerin erhielt einen wohl verdienten großen und auffälligen Pokal, für die in den Koffern beim Rückflug kein Platz mehr war. Kurzerhand wurden die Pokale zum Handgepäck erklärt. Mit den Pokalen in den Händen erhielten sie prompt, als sie im Flugzeug durch die "first class" liefen, "standing ovations" von den anderen Passagieren. Diese und viele andere Anekdoten werden für immer bleiben, doch nun müssen die 8 jungen Damen schnell wieder in den Alltag finden.

"Wir sind dem ganzen Verein und den Partnern der Cardinals, die uns dieses Erlebnis und die Möglichkeit, die Cardinals und die Stadt Essen international auf großer Bühne zu vertreten, ermöglicht haben, unendlich dankbar", so das einhellige Feedback der AC Arrows, dem Group Stunt Team der Assindia Cardinals.

 

Foto: R.Schicho

Drucken E-Mail

AC Arrows auf dem Weg nach Orlando

arrows 02 800

Vor gut eineinhalb Jahren haben sich unsere Cheerleader für die  internationale Meisterschaft in Orlando, Florida, qualifiziert.  Hier treten in verschiedenen Altersklassen, Kategorien und Leistungsklassen rund 200 Teams gegeneinander an. In Orlandos Disney World wird die ESPN-Arena Schauplatz des weltweit größten Cheerleading Events sein. Aus Deutschland reisen 13 Teams an, darunter eben auch die Cheerleader der Cardinals. Am Donnerstag, 8. März starten die 8 Damen des Group-Stunt-Teams für 4 Tage in die USA. Vor 14 Tagen haben sie bei den NRW-Meisterschaften eine gute Leistung gezeigt und sind Vize-NRW Meister geworden. - eine so gesehen gelungene Generalprobe für den ganz großen Auftritt. Die Vorfreude, aber auch die Anspannung ist enorm, denn in Orlando muss man sich nun mit den besten Cheerleadern der Welt messen. Neben den USA sind die Teams aus Japan in den Favoritenrollen, trotzdem wollen die Essener Damen alles geben, um die Essener Stadtfarben und die Cardinals gut und würdig zu vertreten. Nach 2 Tagen Eingewöhnungszeit haben die Cardinals Cheerleader am Samstag, 21.05 Uhr  den ersten Auftritt und am Sonntag, um 20.45 Uhr (jew. Ortszeit) den zweiten Auftritt.

Die Essener Damen starten in der Kategorie Group-Stunt, in der die Akrobatik im Vordergrund steht. Die Gruppe muss in einer Minute ein möglichst vielfältiges, aber auch kreatives Programm bieten. Der sog. "Flyer" wird von der Gruppe hochgehoben, führt Salto und Schrauben aus, um dann von der Gruppe wieder aufgefangen zu werden.  Das Zusammenspiel der Gruppe, in der jeder festgelegte Aufgaben hat, ist von höchster Wichtigkeit, denn jede kleine Unsicherheit bei den akrobatischen Ausführungen führt zu Punktabzügen. Die Cardinals Cheerleader treten im Level 6, dem höchsten Niveau, an.

 

180306 ACArrows 1010 800

Das Group-Stunt Team der Cardinals Cheerleader besteht aus Annika Kirch, Sarah Bimmermann, Michelle Rohde, Sarah Müller, Janine Spellermann, Sabrina Haas, Leonie Pollmann und Vy Hoang.

Zeit für Sightseeing in Disney-World oder Florida haben die jungen Damen nicht, denn am Montag, 13. März, geht es über Atlanta und Düsseldorf wieder zurück nach Essen.

"Der ganze Verein ist stolz, dass die Assindia Cardinals mit dabei sind. Unsere Cheerleader haben in den letzten Jahren eine sensationelle Entwicklung gezeigt   -qualitativ im sportlichen Bereich, aber auch einen sehr großen Beitrag für die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins geleistet. Sie haben es sich mehr als verdient, auch wenn mit dem Group Stunt Team nur 8 der mittlerweile fast 100 Cheerleader der Assindia Cardinals die Reise antreten. Für sie ist es ein Traum, der in Erfüllung geht. Und wir sind sehr stolz, dass der Verein mit Unterstützung einiger Partner den jungen Damen diesen Traum erfüllen kann, denn aus eigenen Mitteln hätten sie die Teilnahme an der Meisterschaft nicht finanzieren können!" erläutert Cardinals Präsident Wilfried Ziegler. "Ganz besonderer Dank gilt unseren Partnern, die uns bei unserem Projekt "Destination Orlando" unterstützt haben: die Leonardo Hotel Gruppe, der Physiotherapie-Praxis FUSION5, der Gelenk-und Sportklinik Rhein-Ruhr, sowie unseren Fans und Zuschauern, die im letzten Jahr ihren Becherpfand bei den Heimspielen am Hallo gespendet haben! Das hat uns wieder einmal gezeigt, dass wir als Verein gemeinsam vieles erreichen können und darauf können wir auch gemeinsam sehr stolz sein!"

180306 ACArrows 1016 800

Drucken E-Mail

ohagen 610x136

loewe 220 neu

docasports 220

Gelenk- und Sportklinik Rhein/Ruhr

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Sie können die Nutzung dieser Cookies ablehnen, dies kann das Surferlebnis auf unserer Seite jedoch beeinträchtigen.
Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen. Akzeptiert! Ablehnen