wohnbau 220 neu

fusion5

innogy logo 350x500

Logo Karstadt Sports neu 4C

magnethandel logo 500

  • Home

MiB - News

Spitzenspiel gegen die Troisdorf Jets

18AC 06 AC TJDie „Men In Blue“ sind nach der kurzen Pause heiß auf die Jets

Die Assindia Cardinals wollen die Tabellenführung zurück erobern. Im Topspiel der Liga haben es die „Men In Blue“ am Samstag selber in der Hand die bisher ungeschlagenen Troisdorf Jets von der Spitze zu verdrängen und die Topposition in der Regionalliga NRW selber wieder zu erobern. Kick-off im Sportpark „Am Hallo“ ist um 16 Uhr.

Nach einigen spielfreien Wochenenden für die „Men In Blue“ hat die Konkurrenz in den Spielen aufgeholt. Der Gegner vom Samstag, die Troisdorf Jets, haben nicht nur aufgeschlossen, sondern mit dem knappen Sieg in Bielefeld die Assindia Cardinals an der Tabellenspitze abgelöst. Doch bereits am Samstag haben die Essener die Chance, diesen Zustand wieder zu ändern. Den Jets die erste Niederlage beibringen, so lautet das Ziel den „Men In Blue“ am Samstag.

Die Pause hat den Cardinals gut getan. Man konnte die Blessuren auskurieren und neue Kraft tanken. Die Coaches dosierten die Trainingseinheiten auf das richtige Maß, auch Teambuilding außerhalb der Einheiten konnte betrieben werden. Am Ende stand aber wieder die gezielte Vorbereitung auf die Jets im Fokus. Die Zielsetzung ist klar: mit einem Sieg wieder die Tabellenführung übernehmen. Durch die Niederlage der Cardinals in Bielefeld sind die Jets noch ein Spiel voraus.

Die Jets erwartet man am Samstag wohl in Bestbesetzung, aber auch bei den Cardinals konnten viele Verletzungen auskuriert werden. Man weiß auf Essener Seite sehr genau was man am Samstag vom Spiel zu erwarten hat. Die „Men In Blue“ treffen auf die derzeit beste Offense der Liga. Bereits 213 Punkte haben die Troisdorfer erzielen können. Auf Defense-Coordinator Stephan Schacht und seinen Männern kommt am Samstag also wohl einiges an Arbeit zu. Allerdings stellen die Essener Footballer auch die bisher beste und stärkste Defense der Liga. Nur 29 Gegenpunkte sind eine klare Ansage an den Gegner, dem ganz sicher kein Punkt geschenkt wird. Jeder Sieg wurde bisher ohne Gegenpunkte eingefahren. Für ein absolutes Spitzenspiel in der Regionalliga NRW ist somit alles optimal vorbereitet.

Das dritte Heimspiel der Saison bietet allen American Football Fans ein echtes Saisonhighlight und die „Men In Blue“ würden sich über richtig volle Tribünen und eine lautstarke Unterstützung der Fans freuen. Es wird für beide Seiten ein harter Fight, an dessen Ende die Assindia Cardinals als Sieger den Rasen „Am Hallo“ verlassen wollen. 

Drucken E-Mail

Assindia Cardinals gewinnen in Bonn mit 35:0

„Men In Blue“ nach dem Sieg zurück an der Tabellenspitze

NJ 0054 2018 05 12N99 6127Die Assindia Cardinals haben sich wieder an die Spitze der Regionalliga NRW gesetzt. In Bonn spielten die Cardinals einem ungefährdeten 35:0 Sieg ein und nahmen die Punkte mit nach Essen.

Es wurde ein Spiel mit konstanter Leistung aus Sicht der „Men In Blue“. Wie schon in den ersten Spielen, kamen die Cardinals auch in Bonn zu frühen Punkten. Im zweiten Angriff des Spiels warf Quarterback Lennart Brodeßer den Ball kurz zu Allen Wilson und der machte sich über 94 Yards auf den Weg in die Bonner Endzone. Fernando China verwandelte sicher den Extrapunkt zum 7:0 Zwischenstand für die Cardinals. Die Offense war schnell wieder am Zug, doch ein guter langer Angriff konnte am Ende nicht in Punkte umgemünzt werden. Da die Defense den Gastgebern kaum einen gelungenen Angriff gestatte, war die Offense gleich wieder auf dem Feld. Wieder führte ein Passspielzug für Allen Wilson in die Endzone der Gamecocks. Mit dem Extrapunkt hieß es zur Halbzeit 14:0.NJ 0060 2018 05 12N99 6495

Hatte man in den Spielen zuvor oft in der zweite Hälfte verpasst, an die Leistungen der ersten Hälfte anzuknüpfen, klappte es diesmal wesentlich besser. Nachdem beide Teams in ihren ersten Angriffsserien keinen Erfolg verzeichnen konnten, nahmen die „Men In Blue“ wieder an Fahrt auf. Ein gelungener Angriff führte das Team bis kurz vor die Endzone. Ein Pass von Lennart Brodeßer auf Jan Dupong und es hieß mit dem Extrapunkt 21:0. Im Anschluss erlaubte die Defense den Bonnern erneut keinen ersten Versuch und die Cardinals waren wieder im Ballbesitz.

Bis an kurz vor die Endzone der Gastgeber führte Lennart Brodeßer sein Team. Es war erneut Allan Wilson, der für weitere Punkte sorgte. Seine Reception bescherte inklusive Extrakick den 28:0 Zwischenstand. Den Schlusspunkt setzte Jan Malte Jarchow mit einem Lauf unter die Begegnung. Zuvor hatte die Defense den Ball in einer guten Position erobern können. Mit dem erneut erfolgreichen Kick von Fernando China hieß es am Ende 35:0 für die Assindia Cardinals bei den Bonn Gamecocks.

NJ 0010 2018 05 12N99 6161Headcoach Yves Thissen war entsprechend zufrieden: „Wir haben gut gekämpft und konsequent unsere Spielzüge beendet. Dazu kamen diesmal wenig eigene Fehler. Unser Defense hatte Bonn gut im Griff und die Offense hat mit viel Dampf gespielt und alle Punkte erzielt. Vor allem haben wir eine gute zweite Hälfte gespielt, die wir sonst bisher oft verschlafen haben. Wir konnten sogar erstmalig mehr Punkte in der zweiten Halbzeit erzielen. Sicher war Bonn durch den Ausfall vom Stammquarterback etwas schwächer als erwartet und hat sich etwas unter Wert verkauft, aber auch wir hatten wieder zahlreiche Ausfälle.“

Team und Trainer können sich jetzt erst einmal eine kurze Erholung gönnen und sich dann gezielt auf das nächste Spiel vorbereiten. Der nächste Gegner heißt im heimischen Sportpark „Am Hallo“ am 9.Juni Troisorf Jets.

Yves Thissen: „Die Personallage war auch in Bonn nicht optimal. Fünf Spiele in schneller Folge haben bei uns schon Spuren hinterlassen. Die Pause wird allen gut tun. Bis zum nächsten Spiel wird der eine oder Spieler seine Blessuren auskuriert haben und wieder zurückkommen. Wir werden uns gezielt auf das schwere Spiel gegen Troisdorf vorbereiten.“ 

Fotos: Nick Jungnitsch (fands.pics)

Drucken E-Mail

ohagen 610x136

loewe 220 neu

docasports 220

Gelenk- und Sportklinik Rhein/Ruhr

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Sie können die Nutzung dieser Cookies ablehnen, dies kann das Surferlebnis auf unserer Seite jedoch beeinträchtigen.
Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen. Akzeptiert! Ablehnen